Rainbow-entertainment

Kellerjungens

kellerjungs

egründet im Jahre 1990 war man sich der Musikrichtung schnell einig: harte aber farbenreiche Rockmusik mit anspruchsvollen Texten auschließlich Eigenkompositionen. Der erste Auftritt war eine Abschlussfeier an der Realschule Gangelt, damals noch in anderer Besetzung unter dem Namen “Huub Dols and the Babylon Dancers” ( Trommler: Frank “John” Ernst, Gitarre: Bernd Friedrichs, Bass: Ronald de Jonge, Gitarre+Gesang: Markus Keulen)

Nach diesem Auftritt nahm Jürgen Friedrichs den Bass in die Hand, Stefan Kratz spielte nun Schlagzeug. Kurze Zeit nannte man sich “Drempels”
INNOCENT VICTIM (benannt nach der LP von “Uriah Heep), hatte seinen ersten Auftritt im Jugendheim Süsterseel. Schnell wurde die Band auch für größere Konzerte gebucht. Der erste “große” Auftritt dann im Jahre 1994 gemeinsam mit der neu gegründeten Gruppe “Wanted” in Braunsrath. Nach der ersten Flasche “Veterano” und den Äußerungen von Bernd: (“zieht Euch aus, wir wollen Euch nackig sehen…”) wurde das Publikum richtig heiß und die Gage wurde vom Hauswirt zu 80% eingehalten (der Saal tobte) Nach der Rocknacht in Süsterseel kam Daniel Jessen ans Schlagzeug. Geprobt und aufgenommen wurde fortan im “Headline Studio”, Nieuwstadt (NL). Frank Krings spielte Tasten und die Band machte eine regionale Tour (Deutschland, Niederlande).

Innocent Victim spielte gemeinsam mit den Bands “Glenrock” und “Different Colours” bei einem genialen Konzert der Kinderkrebshilfe in Stahe am 20. Mai 1994. Die Resonanz an diesem Abend war durchweg positiv. Die Reise zu “Rock am Ring” am nächsten Morgen wurde mit großer Verspätung angetreten.
Beim Auftritt “Flökschen” in Obbicht (NL) spielte Stefan Kratz (Regenerationsphase überstanden) wieder das Schlagzeug (damals war es zumindest noch eins!). Frank Krings stieg aus und gründete “Fat Lady” Markus, Bernd, Jürgen und Stefan suchten nach einer Richtungsänderung. Aus Anlass der Köstümsitzung der Karnevalsgesellschaft “De Kleischötte” Süsterseel, sollte auf Anregung von Ralf Beyers 1996 erstmal ein Stimmungsmedley präsentiert werden. Die “Jüttertjes” waren geboren. Wegen eines tragischen Verkehrsunfalls in der Familie Friedrichs ( in der Nacht vor dem ersten Auftritt), wurde erst im Jahre 1997 mit dem neuen Vorhaben begonnen. Dann kam alles Schlag auf Schlag. Audrey Backhaus konnte man als Sängerin verpflichten.

Die Süsterseeler Formation “Oh- Weih” um Frontmann Heinz Ernst, hatten mit ihrer Qualität und dem daraus resultierenden Erfolg die Richtung angegeben. “De Jüttertjes” wollten jedoch ihre alte Richtung nicht aufgeben. Rock- und Popsongs sollten weiterhin bestehen bleiben. Weitere Auftritte folgten in Schafhausen, Süsterseel, Höngen, Birgden und Wehr.

Mit der Zusage als Stimmungsband (für vier Tage) auf dem Süsterseeler Karneval mitzuwirken, hatte sich de Band endgültig festgelegt. Seit Herbst 99 wurde in Bezugnahme auf den Proberaum (Bandmutter Agnes sei DANK) der Name “Kellerjunges” gewählt.

Rainbow Entertainment 0475-318617  06-55703399

Contact formulier

    Exit mobile version